Unicorn

von Sara S. Sander

 

1.1.07 23:52, kommentieren

Einführende Erläuterung

In dieser Kategorie weise ich auf Bilder hin, die mir während meiner Elfwood-Streifzüge begegnet sind, und die ich aus irgendeinem Grund bemerkenswert finde.

1.1.07 23:48, kommentieren

Mythologische Pferde-Kreaturen

Während meines letzten Elfwood-Streifzugs, entdeckte ich folgendes Bild, von der Amerikanerin Lilleah Adora West entworfen. Zu jeden der Pferde gibt sie eine kurze Erklärung ab, sodass der Hintergrund deutlich wird. Und obwohl das Bild in diesem unsäglichen "My-little-Pony"-Stil gezeichnet ist, finde ich es sehr interessant.


Zitat:
The purple one is a unicorn, the pink a Pegasus, the blue is an alicorn (Pegasus/unicorn cross) the fish one is a Hippocampus (belonged to the god Poseidon, it is half horse half fish, not like a seapony, its got scales, the front legs of a horse and fins for ears) the black one is a Nightmare (black horse flaming hair and fangs, they are evil) the teal one is a Kirin (Asian unicorn, they are scaly and have a horn that curves back over their head) the brown one is a Kelpie (Zombie horse that lives in a bog/swamp and disguises itself as a white mare to lure in human victims [as in one demented MLP) and last but not least the gray one is a Slepnir, the 8 legged horse of the god Odin.


Link zum Bild 

31.12.06 12:25, kommentieren

Meinungsbilder

"Nazi sein ist in...wir Deutschen lassen uns nicht weiter anlügen"

Zitat  aus Focus 43/06 (Zitiert wird eine Benutzerin des "Arbeitslosen-Info-Portals" - ich konnte nicht genau ermitteln welche Website damit gemeint ist)

 

Dieses Zitat spricht für sich. Nationalsozialimus mit Aufgeklärtheit gleichzusetzen ... mir fehlen die Worte. 

30.12.06 21:57, kommentieren

Pratchett - Lords and Ladies

In diesem Zitat geht es um die Eisenliebe. Eine schöne Metapher wie ich finde- 

 

Auf der Erde "dreht sich die Nadel zum Eisen der Liebe wegen."

20.12.06 20:27, kommentieren

Für Melanie

Da ist noch etwas, das ich nie erwähnt habe. Nicht um es zu verbergen.. es war mir selbst nicht offenbar..

 Ich liebe ihn.

Ich liebe nicht das, an ihm, was ich zu Anfang geliebt habe. Deshalb ist es auch nicht verloren gegangen. Ich liebe das, was unbeeinträchtigt ist von Lügen.  

Es ist keine Antwort und ganz gewiss keine Entscheidung. Aber wahr ist es dennoch. und musste einmal gesagt werden.  

20.12.06 20:07, kommentieren

zur Teutschen Sprache

Da blättere ich heute durch die Zeitung, als mir eine Stellenanzeige ins Auge fällt:

Pysiotherapeut/in gesucht, zur Verstärkung unseres Teams.

Da fragt sich der Mensch doch, ob es heute nicht einmal mehr nötig ist, in Stellenausschreibungen die Regeln der deutschen Rechtschreibung zu beachten.

und erst gestern in den Nachrichten auf klamm.de:

Libysches Gericht verurteilt...

Da schreiben sie gleich den Namen eines ganzen Landes falsch.

 

Was mich stört ist, dass solche 'Tippfehler' niemanden mehr stören. In Foren, privaten blogs, chats etcpp kann meinetwegen ein Wust zusammengetippt werden sondersgleichen. Aber bitte an keiner anderen Stelle.

 

Was sehr schön in diese Kategorie passt, ist das Magazin Zillo. Zum ersten und letzten Mal gekauft in diesem Jahr...

1 Kommentar 20.12.06 19:25, kommentieren